GROHE Elektronische Waschtisch-Armaturen

Berührungslose Waschtischarmaturen von GROHE

Beste Hygiene mit elektronischen Waschtisch-Armaturen von GROHE

Elektronik-Waschtischmischer kennt man vor allem aus öffentlichen Bereichen wie Kinos oder Restaurants. Der Vorteil liegt auf der Hand: Wenn man keine Griffe mehr anfassen muss, können auch keine Bakterien und Keime übertragen werden. Doch auch in den eigenen vier Wänden sind berührungslose Armaturen im Kommen. GROHE hat den Trend erkannt und bietet deshalb zahlreiche Modelle und Designs an. Die Modelle von GROHE zeichnen sich alle durch ein modernes Design aus, das perfekt zur Technologie passt.

Varianten - Für jeden Geschmack ist was dabei

Wie gewöhnliche Armaturen gibt es die Infrarot-Waschbeckenarmaturen als Wand- und als Standarmatur. Im Unterschied zu anderen Armaturen werden die elektrischen Versionen meist ohne Ablaufgarnitur ausgeliefert. Diese muss dann separat bestellt werden.

Damit Sie ganz einfach die zu bereits vorhandenen GROHE-Produkten passende Armatur finden, gehören diese ebenfalls zu den Design-Serien: Unter anderem finden Sie in unserem Shop Modelle der Serien Europlus E mit skulpturalem Design, Eurocube CE mit kubischen Formen und Eurosmart CE mit rundovalen Formen. Lesen Sie hier weiter.



41 Artikel

Topseller
  • Topseller
  • Name
  • Preis
  • Verfügbarkeit
60



41 Artikel

Topseller
  • Topseller
  • Name
  • Preis
  • Verfügbarkeit
60

Technik - Das steckt in den GROHE-Armaturen

Natürlich steckt in den elektronischen Armaturen viel Technik. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich aber in manchen Funktionen. Da im Folgenden eine Übersicht gegeben werden soll, schauen Sie bitte in den Produktinformationen der einzelnen Artikel, welche Funktionen bei dem von Ihnen ausgewählten Modell vorhanden sind.

Maximaler Komfort bei der Bedienung

Natürlich stellt sich die Frage, wie die Armaturen bedient werden, wenn es doch keine Hebel oder Griffe gibt. Das Wasser starten und stoppen Sie einfach, indem Sie Ihre Hände unter die Armatur halten. Ein Infrarot-Sensor erkennt dies und startet das Wasser. Wenn Sie die Hände wegnehmen, stoppt er es. Es gibt auch die Möglichkeit für eine Zeitsteuerung, die den Wasserausfluss nach einer eingestellten Zeit nach der Aktivierung stoppt.

Die Einstellungen nehmen Sie per Fernbedienung vor. Es gibt auch Modelle mit Bluetooth zur Verbindung mit einer Smartphone-App, die zahlreiche Auslese- (z.B. der Wasserverbrauch), Einstellungs-, und Servicefunktionen bietet. Damit nicht jeder irgendwelche Einstellungen vornehmen kann, kann ein Passwortschutz aktiviert werden.

Sicherheit einfach sicherstellen

Manche Modelle der GROHE Automatik-Armaturen bieten eine einstellbare Temperaturbegrenzung. So wird verhindert, dass versehentlich zu heißes Wasser ausgegeben wird. Nicht nur deswegen ist diese Art von Armaturen besonders ideal im kinderfreundlichen Badezimmer und im barrierefreien Bad. So ist es auch nicht schlimm, wenn vergessen wird, das Wasser abzustellen, denn es stoppt automatisch. Und man spart sich das, je nach Alter oder Beeinträchtigung, schwierige Verwenden von Griffen und Hebeln.

Strahlarten

Wie bei den Hand- und Kopfbrausen bieten auch die Infrarot-Armaturen Strahlarten, die GROHE perfektioniert hat. Der GROHE Laminarstrahl ist ein frei fließender, glasklarer Strahl. Der GROHE Normal-Strahl ist ein wunderbar allumfassender Strahl, der erfrischt und entspannt. Ein echtes Multitalent also. Bei beiden Strahlarten lässt sich eine Durchflussbegrenzung einstellen.

Technologien

Auch neben der Elektronik bieten die elektrischen Armaturen von GROHE innovative Technologien, die für mehr Komfort und Freude sorgen: Die GROHE StarLight-Technologie erhält die Oberflächenästhetik besonders lange und ermöglicht eine leichte Reinigung der Armaturen. Mit GROHE EcoJoy sparen Sie viel Wasser. Erreicht wird das durch einen Durchflussmengenbegrenzer und die Beimischung von Luft. Und GROHE QuickFix ermöglicht einen schnellen und einfachen Einbau, da die Armaturen aus wenigen Teilen bestehen und die Anschlussschläuche flexibel sind.

Stromversorgung

Hier haben Sie bei den GROHE Infrarot-Armaturen die freie Wahl. Angetrieben werden sie wahlweise per Batterie, die bei 150 Betätigungen am Tag bis zu 7 Jahre hält, oder per Netzbetrieb. Ein Wechsel zwischen Batterie und Netzbetrieb ist jederzeit möglich. Bei häufigem Gebrauch lohnt sich die Powerbox, ein selbstgenerierendes Stromsystem. Hier reichen bereits 60 Sekunden aus, um die Armatur einen Tag mit Strom zu versorgen.