Sonstige Schränke - Stauraumergänzungen für jedes Bad

Seitenschrank

WENN NOCH MEHR STAURAUM GEWÜNSCHT WIRD

Manchmal reichen ein Waschtischunterschrank und ein Spiegelschrank nicht aus, um alle Badutensilien zu verstauen. Dann wird es Zeit für einen Seitenschrank oder Mittelschrank, um bestehende Schränke zu erweitern. Oder wie wäre es mit einem Sideboard mit großen Schubladen? Wenn im Badezimmer kein Platz mehr für ein weiteres Möbelstück ist, reicht vielleicht auch schon ein zusätzlicher Einlegeboden. >>Erfahren Sie mehr in unserem Ratgeber

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5


3589 Artikel

Topseller
  • Topseller
  • Name
  • Preis
  • Verfügbarkeit
60

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5


3589 Artikel

Topseller
  • Topseller
  • Name
  • Preis
  • Verfügbarkeit
60

INHALT

Arten und Design - immer ideal passend
Badezimmermöbel Materialien
Besondere Funktionen für noch mehr Komfort
Montage und Aufstellungsort

ARTEN UND DESIGN - IMMER IDEAL PASSEND

In unserem Shop bieten wir Schränke in verschiedensten Ausführungen an. Sie unterscheiden sich in der Anzahl der Türen, Schubladen und offenen Fächer sowie in der Größe und im Design. So gibt es zum Beispiel Seitenschränke mit nur einer Tür oder mit einer Tür und Schublade. Die Türen haben Ihren Anschlag entweder rechts oder links. Manche Modelle verfügen über Anschläge an beiden Seiten, damit die Tür individuell angebracht werden kann. So lassen sich die Schränke je nach Aufstellungsort bequem öffnen. Auch Schränke mit offenen Fächern, die ideal z.B. zur Aufbewahrung von Handtüchern sind, gibt es.

Die meisten Schränke sind weiß in matt oder glänzend. Manche Hersteller bieten ihre Modelle aber auch in Farben wie Rot und Schwarz an. Wichtig für den optischen Gesamteindruck ist, dass das neue Möbelstück im Idealfall ein ähnliches Design aufweist oder zur gleichen Design-Serie gehört.

Für manche Waschtischunterschränke und Sideboards werden auch zusätzliche Aufbewahrungsboxen, die für mehr Ordnung im Möbelstück sorgen, angeboten.

BADEZIMMERMÖBEL MATERIALIEN

Die meisten Badmöbel sind aus unterschiedlich verarbeitetem Holz hergestellt. Dies können unter anderem Spanplatten, Massivholz oder Faserplatten sein. Für Griffe wird auch Aluminium und Keramik verwendet und die Front und Einlegeböden können aus Glas bestehen.

Holzmaterialen sind umweltschonend, da sie zum Teil aus Restprodukten hergestellt werden. Holz hat aber den Nachteil, dass es häufige Temperaturschwankungen, wie sie im Badezimmer durchaus vorkommen, nicht gut aushält - Außerdem sollten Badmöbel aus Holz nie längere Zeit Wasser direkt ausgesetzt sein, gerade dann nicht, wenn die Versiegelung beschädigt ist.

Besonders wichtig bei Badmöbeln aus Holz sind jedoch die Oberflächen:

Echtholzfronten
Die Möbelstücke werden hierbei mit einer dünnen Schicht aus hochwertigem Echtholz „furniert“ und je nach Hersteller mithilfe aufwendiger Verfahren verleimt, geschliffen und lackiert.

Lackfronten
Lackierte Badmöbel wirken sehr modern und nahezu jede Farbgebung ist möglich. Aufgrund ihrer aufwendigen Fertigung zählen Lackfronten zu den hochwertigsten Möbeloberflächen. Der Lack wird dabei in mehreren Schichten in anspruchsvollen Verfahren aufgetragen und bei Hochglanzoberflächen zudem noch poliert.

Melaminfronten
Bei dieser Oberfläche handelt es sich um einen Kunststoff aus Melaminharz, der als besonders robust, hart und kratzfest gilt. Melaminfronten sind in verschiedenen Optiken erhältlich.

Acrylfronten
Acryloberflächen sorgen für eine hochglänzende Tiefenwirkung. Acryl lässt sich leicht einfärben und ist sehr alterungsbeständig, allerdings ist es empfindlich gegen Alkohol und Lösungsmittel. 

BESONDERE FUNKTIONEN FÜR NOCH MEHR KOMFORT

Viele Hersteller bieten praktische Zusatzfunktionen von Badmöbeln an. Bei Schränken mit Schubladen gibt es die sogenannte Push-Pull- oder Tip-On-Technik, die ein nahezu berührungsloses Öffnen ermöglicht. Die Schublade geht durch Antippen von selbst auf. So wird auf Griffe verzichtet und es entsteht eine nahtlose Front. Und dank Selbsteinzug schließen sich die Schubladen durch Antippen von selbst.

MONTAGE UND AUFSTELLUNGSORT

Viele der Schränke werden mit Hilfe von Schrauben und Dübeln an der Wand befestigt. Falls Sie nicht in Ihre Fliesen bohren möchten, sollten Sie zu einer stehenden Möbelvariante greifen. In den Produktbeschreibungen in unserem Shop finden Sie die entsprechenden Angaben.